Abenteuer, Natur, Zweisamkeit, kuscheln, Verbindung & Lagerfeuer:
Draußen, aktiv und ausgeruht / Abenteuer & Camping

Wir stellen euch Equipment für eine Tagesaktivität, bereiten die Zelte, Lagerfeuer und Abendessen vor. Ihr könnt zusammen etwas erleben, abends kuscheln und entspannt wieder aufwachen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Prototyp-Angebot: Dieses Angebot führen wir die erste Saison durch - deshalb schicken wir dir vor und nach dem Programm einen kurzen Fragebogen zu Verbesserungsvorschlägen, Kritik und Feedback zu.

Wir geben jeden Tag unser bestes und bauen Feedback laufend ein, vielleicht hakt es an der ein oder anderen Stelle aber noch. Im Gegenzug profitiert ihr von einem Angebotspreis, den wir nur diese erste Saison halten werden können.

1 Tag - 1 Nacht

Inkl. Tagesaktivität zu zweit, Zelt-Übernachtung im Romantik-Zelt und Lagerfeuerabend.

Inklusive Essen/Trinken

Snack-Beutel für unterwegs, Abendessen, Frühstück. Bier & Wein am Lagerfeuer, alkoholfreie Getränke zur Selbstbedienung.

Allergien und Unverträglichkeiten werden beachtet.
Vegetarische Kost möglich.

Eigenes Gespann

4-6 Hunde mit eigenem Schlitten
Kuscheln, füttern und mithelfen erlaubt

Nordlichter & Wildtiere

Hohe Chance auf Nordlichter
wilde Rentiere, Polarfüchse und Elche

Wann soll deine Hundeschlittentour starten?

Natalie und Stefanie
Winter 2021/22

Eine Hundeschlittentour nicht von dieser Welt.

Die weiße Schneelandschaft, der eingefrorene Wald und See, die unglaubliche Natur mit den in der Wildnis lebenden Tieren. Der Himmel mit bunten Wolken wie ein einzigartiges Farbenspiel. Die Sonne und der Mond, die deinen Weg vorgeben. Die Sterne und die Nordlichter, die einem den Atem rauben.

Die glücklichen Hunde, die vor dir hecheln. Die wackelnden Ohren der Schlittenhunde im Schritttempo und die hängenden Zungen rechts und links. Die immer wieder zurückblickenden Augen als kurzer Check, ob du noch da bist.

Das Abenteuer ist unglaublich schön und jeden Cent wert! Man kann abschalten, runterfahren, alles vergessen. Die Zeit, den alltäglichen Stress. Es ist eine andere Welt, die einen dort im Norden erwartet.

Von der Planung, Buchung, Hinreise bis zum Abenteuer und Abreise des Urlaubes. Es lief wie geschmiert. Da ich viele Reisen in meinem Leben schon durch habe, kann ich nur mehrmals sagen: beeindruckende Organisation! Ein großer Dank an Tim für die Planung und Damian unseren Tourguide, der unsere Reise einzigartig gemacht hat!

Vielen Dank für diese unglaubliche Zeit ❤️

Auf den Hundeschlitten steigen und alles andere vergessen.

Authentische Huskyfarm, unberührte Natur, liebevoll behandelte Hunde, TOP-Guides, eigener Hundeschlitten - werde selbst zum Musher!


Freiheit, Abenteuer, Verbundenheit
Hundeschlittentour - HIGHLIGHTS

  • 5 Tage, 4 Nächte - davon 2 Wildnis-Übernachtungen (mit Heizung)
  • Gemütlich pro Gruppe max. 8 Personen + Guide
  • Eigener Hundeschlitten mit 4-6 Hunden
  • Für dich gekocht von den Guides frisch gekocht
  • Hohe Chancen auf Nordlichter und wilde Rentiere
  • Mithelfen und kuscheln erlaubt ohne Zwang

Entspannung pur, trotz Abenteuerurlaubexklusive Vorteile für dich:

  • Aufwärmen inklusive Sauna gratis im Outdoor-Camp
  • Notfall-Handynummer Anrufkosten-Erstattung, ohne EU-Flatrate
  • Essen auf dich abgestimmt Unverträglichkeiten werden beachtet
  • Die beste Verbindung wir unterstützen dich durch kostenlose Flugsuche

Damit du den Traumurlaub in Ruhe genießen kannst - zusätzliche Versprechen:

  • Für uns eine der besten Reisen auf dem Markt mit hohen Standards
  • Das Plus an Sicherheit: sehr erfahrene Guides
  • Qualitätskontrolle: Reise wird regelmäßig undercover durch uns getestet
  • Keine Mehrkosten durch Währungsschwankungen: du bezahlst in Euro, nicht in schwedische Kronen.

Hundeschlittentour - DETAILS

Begrenztes Angebot
Gültig bei Buchung bis einschließlich 31.01.2023

00
Tage
:
 
00
Stunden
:
 
00
Minuten
:
 
00
Sekunden

You missed out!

Aktuell nur 1.799,- € 2.399 € p.P. (exkl. Anreise)
- zeitlich limitiertes Angebot -

Reisetermine

2023
15.01.-19.01. || 22.01.-26.01.

Fragen Sie gerne schon für kommende Saison an!

Alles easy, alles enthalten:
  • 4 gemeinsame Übernachtungen, davon Husky-Lodge (2), Wildnis-Camp (2)
  • Flughafen-Transfer Kiruna (KRN) <> Farm
  • Polarausrüstung drin: Boots, Jacke, Hose, Polarschlafsack
  • Essen/Trinken auf der Tour (ohne alkoholische Getränke)
  • Handynummer-Hotline mit Kostenerstattung
  • Gratis Holzofen-Sauna-Nutzung im Outdoor-Camp

Die garantierten Sprachen auf der Huskyfarm und der Hundeschlittentour an sich sind englisch und schwedisch - sprichst du beides nicht, ist das egal. Die Laute für die Hunde sind "hee" und "hoo" und das Vorgehen beim Einspannen deiner Hunde ist kinderleicht nachzumachen. 

Anforderungen

Mindestalter: 16 Jahre; Schwierigkeitsgrad & Fitness: längere Zeit stehen können, "Büro-Fitness" ausreichend; Teilnehmerzahl: mindestens 2, maximal 8 Plätze/Tour.

Gut für die Natur

Rausstieg pflanzt für jeden Reisenden aus Liebe und Respekt der Natur gegenüber einen Baum in einem deutschen Landesforst.

Eine Geschichte über deine Hundeschlittentour
- natürlich echtes tiefes "sein", weit oben in Lappland, Schweden -

Du bist da, Kiruna, Lappland.

220 km nördlich des Polarkreises... Europas letzte "weiße Wildnis".
Wo sich die Hunde auf dich freuen, Rentiere frei durch die Wälder streifen und die Natur unberührt erscheint.

Es liegt weiß glitzernder Schnee auf jedem Ast und jeder Tanne, welcher romantisch den Schein des Lagerfeuers widerspiegelt. Die Nordlichter tanzen grün und leicht orange leuchtend am klaren Polarhimmel.

Du blickst nach oben - so viele Sterne hast du noch nie auf ein mal sehen können (versprochen!).

Der einzigartige Geruch des kühlen Windes, das zarte Knistern des Schnees unter dir, das warme und liebevolle Hecheln der Huskys neben dir, welche du mit einer Hand als Dankeschön für den Tag kraulst...

"Die Verbindung, welche man in der kurzen Zeit zu seinen Hunden aufbaut, ist einfach unglaublich", denkst du dir...

Wir versprechen dir nicht weniger als eines der intensivsten und schönsten Erlebnisse im Flow der Natur, welche du in deinem Leben erleben und anderen erzählen kannst - von einer Geschichte, dessen Fotos nicht im Ansatz zeigen können, wie berührend und abenteuerlich eine Reise sein kann.

Unsere Husky-Hundeschlittentour ist ein Geschenk an dich selbst, welches du nie wieder vergessen wirst.

Das sagen unsere Gäste
zu: Hundeschlittentour, Huskys, Huskyfarm, Natur & Outdoor-Camp

Traum oder Wirklichkeit?!

Auf unserer Huskytour haben wir äußerst powervolle, liebens- und bemerkenswerte Huskys kennengelernt, eine faszinierende Schneelandschaft erlebt, urige Etappenpausen im Zelt bei Tee und mit über wärmendem Feuer gekochtem genossen, beeindruckende Polarlichter gesehen und konnten uns mitten im Wald an purem Saunavergnügen erfreuen.  

Dass diese Tour für uns unvergesslich bleiben wird, ist zudem auch unserem wundervollen Guide zu verdanken. Er hat uns nicht nur Einblick in das Leben seiner Huskys gewährt, sondern uns auch das Handling und den respektvollen Umgang mit ihnen gelehrt, uns durch die schönsten Gegenden geführt, umwerfend gekocht und auch ansonsten immer ein offenes Ohr gehabt.

Meine Familie und ich sind uns komplett einig, es war das Schönste, was wir je erlebt haben.

Familie Stöckl ‧ Winter 2021

Die Anreise ist zu 100 % perfekt verlaufen. Die Zwischenstopps haben gut funktioniert.
Die Reise war für eine großartige und einmalige Erfahrung.
 Wir haben alles erlebt: eine wundervolle Hundeschlittentour, tolle Schlittenhunde und Landschaften, professionelle Guides, perfektes Wetter und zur Krönung Nordlichter….
Menschen, Zimmer, Verpflegung - alles war TOP!
 Wir sind sehr erfüllt und zufrieden zurückgekommen, es war eine geile Zeit!

Björn & Christian‧ Winter 2021/22

"Wir waren von der Reise absolut begeistert. [...] Die Guides vor Ort sind absolut kompetent und freundlich, auf individuelle Wünsche wurde eingegangen. Wir haben uns zu jeder Zeit, ob bei der Buchung oder vor Ort absolut wohlgefühlt.

Die Hunde sind einfach unglaublich toll, nicht nur absolute Energiebündel, sondern auch freundlich, kuschelig und glücklich. Der Abschied fiel uns so schwer. Man baut in kürzester Zeit eine Beziehung zu den Hunden, Menschen und der Natur auf. Einfach toll. Preis-Leistung ist hier mehr als angemessen."

Sara & Steve ‧ Winter 2021

Es war wirklich ein Erlebnis !!!!
Der Sonnenaufgang und -Sonnenuntergang und jeweils auf der anderen Seite der Mond, die farbige Wolkenstimmung, wobei die Wolken ganz anders sind als in unseren Breitengraden, es ist wie, wenn ein Maler mit einem großen Pinsel ein Meisterwerk an den Himmel malt.

Die weite Schneelandschaft, ein Elch im Wald, die weißen großen Vögel (auch im Stadtwappen der Stadt Kiruna), Elstern… Unser junger, sportlicher Guide, der uns fein bekocht hat, der uns vieles über "unsere" Hunde erzählt hat. Bei dem ich mich immer sicher gefühlt habe.

Einer Sauna mitten im Wald, davor Feuer in einer Feuerschale, sitzend auf Rentierfellen und dabei den Mond und die Sterne betrachtet und eine unendliche Stille… Beim Gute-Nacht-sagen der Huskys im dunklen Wald in 17 glänzenden Augenpaare schauen... Was will man mehr ?!!!

Anne ‧ Winter 2021/22

"Die Reise ist vorbei und ich kann immer noch nicht ganz greifen, was ich dort im hohen Norden erleben durfte.


Jeden Tag gab es mindestens ein 'Wow-Erlebnis'; sei es von der Sauna herauszugehen und die Polarlichter zu bestaunen, den Sonnenaufgang mit den unglaublichen Farben zu betrachten oder einfach mitten im Wald mit Taschenlampen die Hunde für die kommende Tour vorzubereiten.


Das ganze ständig begleitet von einem tollen Guide, der uns nicht nur wahnsinnig tolle Gegenden zeigt, sondern uns viel über die Hunde beibringt und wie das Leben im Norden funktioniert - und nebenbei auch super kochen kann!


Wir hatten vor und während immer einen Ansprechpartner und uns wurden alle Fragen schnell und super kompetent beantwortet, sodass wir uns von Vorfreude leiten konnten, statt uns Sorgen machen zu müssen, was diese unwirkliche Welt uns bescheren wird. Einfach genialer Urlaub, den ich nie vergessen werde."

Henrik (Foto) & Paul ‧ Winter 2021

Tour-Tage im Detail
- Der Verlauf der Huskytour zum Nachlesen -

Tag 1: In Ruhe in Lappland ankommen....
Anreise nach Schweden, Farm & Schlittenhunde kennenlernen, Abendessen

Willkommen in Lappland, Schweden. Nach der Landung auf dem verschneiten Flughafen von Kiruna und der sehr schnellen Gepäckausgabe holt dich dein Guide im Terminal ab. Während einer kurzweiligen Autofahrt, kann man bereits die Landschaft genießen, aber nicht im Ansatz erahnen, was du noch alles zu sehen bekommst.

Am ersten Abend der Huskytour lernst du deinen Guide und die kuscheligen Schlittenhunde kennen, die bereits voller Tatendrang warten, um dir ein unvergessliches Abenteuer zu bereiten.

Den Anreisetag kannst du vor Ort auf der Farm entspannt ausklingen lassen oder etwas die Gegend erkunden, die Guides vor Ort stehen dir gerne für Fragen zur Verfügung.


Übernachtung: Husky-Lodge (Doppelzimmer)
Verpflegung: Abendessen
Optional: Füttern der Hunde, Welpen-Kuscheln 🙂

Tag 2: Training mit dem Hundeschlitten und die erste Tour
Schlitten und Hunde lenken lernen, die erste Tour über mehr als 30 km (3-5 Stunden), bei Pause Essen über dem Lagerfeuer

Damit du dich auf der Hundeschlittentour und allen Aktivitäten drumherum sicher fühlst, findet heute eine Einweisung in den Schlitten, die Technik und den Umgang mit den Huskys statt. Auch erhältst du deine Polarausrüstung wie Stiefel, Parka, Polarhose und Mütze für den Zeitraum der Tour. Du übernimmst dabei zum ersten Mal die Aufgabe, dein eigenes Husky-Gespann mit 4-6 Hunden einzuspannen und "richtig zu verkabeln". Auch lernst du die verschiedenen Arten zu bremsen und lenken kennen.

Dein Tourguide wird mit euch die heutige Tour durchsprechen und steht für Rückfragen zur Verfügung. Danach geht es in einem großen Rundkurs ca. 30 km weit durch kleine Wälder und weiße Weite zurück zur Farm. Bei einer Mittagspause während der Tour wird über offenem Feuer Essen zubereitet und auch die Huskys erhalten eine Stärkung - hier darfst du selbstverständlich dein Gespann selber verpflegen (wenn gewünscht) und die Tiere streicheln und knuddeln.

Zurück auf der Huskyfarm spannst du deine Hunde aus und kannst den Abend bei einem typischen Abendessen und einer warmen Dusche ausklingen lassen - zusammen mit den anderen oder für dich/euch.


Übernachtung: Husky-Lodge (Doppelzimmer)
Verpflegung: Frühstück, Mittags-Snack, Abendessen
Optional: Füttern der Hunde, Pfötchen-Check

Tag 3: Start in die Wildnis-Tour; die Weite in Lappland macht glücklich...
Heute geht die mehrtägige Huskytour los, gerne kannst du morgens beim Füttern der Hunde helfen, sage dafür bitte am Abend vorher dem Guide Bescheid.

Nach einem ausgiebigen Frühstück in der Lodge starten die Vorbereitungen für die mehrtägige Tour. Der Guide erklärt die Route, welche je nach Streckenverhältnissen eine Länge von 40-60 km hat, die es zu überwinden gilt.

Deine Huskytour führt komplett heraus aus der letzten Zivilisation, mit etwas Glück können Elche, Rentiere und Polarfüchse in freier Wildbahn beobachtet werden. Der Guide hält die Augen offen und wird die Gruppe informieren, sollte er Spuren entdecken oder Wild sehen. Das Mittagessen wird zur Hälfte der Etappe über dem offenen Lagerfeuer erwärmt.

In der zweiten Hälfte der heutigen Etappe ist das Ziel mit deinem Hundeschlitten-Gespann das Wildnis-Camp. Hier stehen wahlweise eine Hütte mit Kaminfeuer oder ein Polarzelt zur Verfügung. Nach Ankunft darf sich um die Hunde gekümmert werden (Futter, Pfoten-Check, Hundehütten-Vorbereitung). Die helfende Hand ist aber keine Pflicht, solltest du vom Tag erschöpft sein, kümmert sich der Guide um die Tiere.

Der Abend ist gemütlich und klingt bei Lagerfeuer und möglichem Saunagang aus. Dieser ist für unsere Kunden bereits inklusive.

In der Nähe des Camps gibt es keine Lichtverschmutzung, bei klarem Himmel wird das der eindrucksvollste Sternenhimmel zu sehen sein, den viele in ihrem Leben sehen werden. Gerade hier sind die Nordlichter bei deren erscheinen mehr als gut zu sehen und man vergisst die Zeit beim Tanz der Lichter am Himmel.


Übernachtung: gemeinsam/Gruppe im Wildnis-Camp: wahlweise Polar-Zelt od. Wildnishütte (keine Einzel/Doppelzimmer)
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Snacks, Abendessen
Extras: Holzofen-Sauna im Camp, Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel, Eisfischen im Fluss möglich, hoffentlich Nordlichter
Optional: Füttern der Hunde, Pfötchen-Check, mithelfen im Camp

Tag 4: Unterwegs durch das Naturreservat, endlose glitzernde Wälder, über zugefrorene Flüsse und Seen sowie kleinere Berge
Wundervolles Schweden: eine große Runde mit dem Gespann durch die Weite, über gefrorene Flüsse und Seen, durch Wälder und über kleine Hügel.

Heute beginnt der Tag mit einem Frühstück für Mensch und Hund - gerne kannst du auch wieder mit den Tieren helfen, auch heute ist es aber kein "muss".

Die Hundeschlittentour geht heute zwischen 40 und 60 km durch das Naturreservat, über endlose Weite und durch glitzernde Wälder. Bei gutem Wetter und entsprechender Jahreszeit läuft die Sonne den ganzen Tag in einem kräftigen Orange am Horizont entlang und zaubert bunte Bilder in den Schnee und auf die Bäume.

Der Tag liegt ganz im Rahmen der Wildnis, der Weite und der Verbindung zwischen dir und deinen Hunden, 24 Stunden im Flow, mit allem und dir selbst führst du deinen Hundeschlitten sicher durch die weiße Weite. Am Abend geht es im Dunkeln mit beleuchteten Schlitten zurück in das Wildniscamp, wo der Abend wieder bei Sauna, einem Abendessen und knisterndem Lagerfeuer ausklingt.


Übernachtung: gemeinsam/Gruppe im Wildnis-Camp: wahlweise Polar-Zelt od. Wildnishütte (keine Einzel/Doppelzimmer)
Verpflegung: Frühstück, Mittagessen, Snacks, Abendessen
Extras: Holzofen-Sauna im Camp, Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel, Eisfischen im Fluss möglich, hoffentlich Nordlichter
Optional: Füttern der Hunde, Pfötchen-Check, mithelfen im Camp

Tag 5: Mit kleinem Schlenker zurück zur Huskyfarm
Die Tour zurück zur Farm, Abspannen und knuddeln der Hunde, Frisch machen und warm duschen, Transfer zum Flughafen oder anderer Angebote innerhalb Kiruna.

Heute geht es mit dem Hundeschlitten nach dem Frühstück zurück vom Farm. Das Anbinden und der Umgang mit deinem Gespann liegt dir mittlerweile mit zugebundenen Augen.

Es heißt nochmals die Weite zu genießen und die einzigartige Verbindung zu den Tieren zu spüren. Die Abgeschiedenheit in sich aufzunehmen, bevor die Zivilisation naht. Nach der Ankunft auf der Farm kuschelst du deine Huskys nochmal und bringst sie zurück zu ihren flauschigen Freuden.

Du hast hier die Möglichkeit warm zu duschen und dich für die Reise frisch zu machen. Der bringt dich der Guide zurück zum Flughafen oder zu deiner optionalen Verlängerung in das Eishotel oder der Rentier-Farm - beides über uns buchbar.

Je nach Abflugzeit kann der Tagesablauf variieren.


Verpflegung: Frühstück im Wildnis/Outdoor-Camp
Extras: Nutzung der Dusche in der Husky-Lodge für die Reise, Transfer
Optional: Weiter-Reise zur Rentier-Farm oder dem Eishotel (bitte spreche uns dafür an)

Die Tage können untereinander variieren, Gründe dafür können Wetter und die Belastungssteuerung der Hunde sein.

Gemütlich, faszinierend, liebevoll eingerichtet und ... wild!
Die Unterkünfte

Authentisch und nah an den Hunden
HUSKYFARM & HUSKY LODGE

Hier startet deine erste Runde mit dem Hundeschlitten: Die Lodge ist eine liebevoll gestaltete Mehrpersonen-Unterkunft mit einem großen Bad und einer großen Küche, in welcher du dich an allen Getränken bedienen darfst, gefrühstückt und die Tour besprochen wird.

Vom gemütlich eingerichteten Wohnzimmer mit echtem Kamin gehen die einzelnen, abschließbaren, Doppelzimmer ab - die Lodge ist allerdings keine "Massenunterkunft", lediglich Tour-Gäste nächtigen hier und es ist jederzeit die Privatsphäre nah, welche du dir wünscht.

Direkt vor der Lodge im lappländischen nordischen Stil schließt sich die Farm an, dort wo Welpen spielen und deine Schlittenhunde auf dich warten.

Das Abendessen wird in einer Holz-Kota mit offener Feuerstelle zubereitet und serviert.

Ihr übernachtet zu zweit in einem abschließbaren Doppelzimmer, Einzelzimmer sind aufgrund der geringen Kapazität der Farm leider nicht möglich.

Spannend, Lagerfeuer, Wildnis-Gefühl
OUTDOOR CAMP

Auf der Hundeschlittentour selbst, hast die Wahl zwischen Wildnishütte (beheizt, mit Kamin) oder einem Polar-Zelt (beheizt, mit kleinem Ofen), für noch mehr Wildnis-Emotionen. Du kannst natürlich zwischen beiden wechseln.

In der Nähe des Camps gibt es keine Lichtverschmutzung, bei klarem Himmel wird das der eindrucksvollste Sternenhimmel zu sehen sein, den viele in ihrem Leben sehen werden. Gerade hier sind die Nordlichter, bei deren erscheinen, mehr als gut zu sehen.

Wildnis-Feeling pur, als gemeinsame Gruppe übernachtet Ihr hier zusammen, aufgeteilt auf zwei Hütten und/oder das Polar-Zelt, Strom kommt aus zwei Batterien und Wasser aus dem Fluss, geheizt wird mit Holz im Kamin. Durch die Hütten gibt es keine Einzel/Doppelzimmer im Outdoor-Camp. Mehr Abenteuergefühl geht nicht.

Im Outdoor Camp gibt es eine kleine Holzofen-Sauna, welchen unseren Gästen kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Hier wirst du sein
- Kiruna, Lappland, Schweden -

Kiruna (nordsamisch "Giron") liegt in der Provinz Lappland und ist die nördlichste Stadt in Schweden. Ihre Lage in Lappland sorgt somit für beste Schneeverhältnisse und hohe Chancen auf Nordlichter, gutes Wetter vorausgesetzt. Kiruna entstand als Siedlung für das gleichnamige Eisenerzbergwerk. Die nordsamische Bezeichnung des Ortes "Giron" bedeutet soviel wie "Schneehuhn", welches daher im Stadtwappen enthalten ist.

Die Husky-Tour startet etwa fünf Kilometer nördlich von Kiruna und führt von dort aus weiter in den Norden Lapplands, durch sagenhafte Weite und tiefe Wälder, mit etwas Glück hört man in der Ferne das Grollen im Boden, wenn im einige Kilometer entfernten Bergwerk unter Tage gesprengt wird, wieder gefolgt von der so einzigartigen Stille.

Die Durchschnittstemperaturen in Lappland liegen im Dezember, Januar und Februar zwischen -5 und -20 Grad Celsius. Bei Fahrtwind auf dem Schlitten kann die gefühlte Temperatur weit darunter liegen.

Benötigte Ausrüstung
- Was zieh' ich bloß an? -

Mit dem Husky im Winter durch Lappland heißt nicht nur Abenteuer, Freiheit und Verbundenheit, sondern auch andere Temperaturen als bei uns.

Die Temperaturen sinken nachts mitunter auf -25 Grad Celsius, auch wenn diese tagsüber nur selten erreicht werden, ist die Kälte in Kombination mit dem Fahrtwind nicht zu unterschätzen. Die dickste Schicht, bestehend aus Arctic Boots, Polar-Hose und -Jacke wird dir auf der Farm gestellt.

Selber mitbringen müsstest du alles, was in den hygienischen Bereich (direkter Körperkontakt) kommt, wie Thermo-/Ski-Unterwäsche (Beispiel Shirt: https://amzn.to/3RphDYL Beispiel Leggings: https://amzn.to/3KZ3Zcs) sowie Handschuhe und eine Stirnlampe. Wir übersenden dir bei deiner Buchungsanfrage eine Packliste, in welcher alles aufgeführt ist.

Dein Hundeschlitten wartet bereits: Corona-Garantie zur Tour-Durchführung

Die Touren finden statt. Sollte ein Teilnehmer an Corona erkranken und die Reise nicht durchführen können, erstatten wir entweder den Stornopreis zurück (Reisepreis abzüglich angefallener Kosten) oder stellen einen Gutschein zum Nachholen der Tour in dieser oder der kommenden Saison aus. Fluggesellschaften können 2G und einen PCR-Test als Teil der Beförderungsbedingungen für einen Flug voraussetzen.

Weiterhin stellen wir bei Buchung der Reise eine Corona-Reiseschutzversicherung für Sie als optionaler Zusatz zur Reise bereit.

Warum du deine Hundeschlittentour bei RAUSSTIEG buchen solltest.

Natur-Erlebnisreisen: sicher, organisiert, Ausrüstung inklusive. Kommunikation auf den Punkt, immer lösungsorientiert und mit hohen Standards.

  • Kein hin/her und "das macht ein Kollege": ein Ansprechpartner für dich
  • So einfach und komfortabel wie möglich: wir kümmern uns um alles was anfällt, du bist Gast - und wirst auch so behandelt.
  • DEINE Reise ist einzigartig - keine Massenmails, keine anonymen Hotlines - wir arbeiten Hand-in-Hand (und per Hand) für dich! Persönlich und engagiert versuchen wir dir alle Wünsche zu erfüllen.

Unsere Vision

Wenn ein Gefühl der Unendlichkeit und Verbundenheit jede deiner Adern durchflutet, deine Atmung verlangsamt und tiefe Ruhe, Sicherheit und Verbundenheit all den Stress, Druck, und Anforderungen des Alltags tief ersetzt, wenn dein Blick über sagenhafte Landschaften schweift.

Zusammen mit einer lokalen Huskyfarm haben wir diese einzigartige Tour zusammengestellt, die alles verbindet.

Unsere Vision ist es, genau das erleb- und tief spürbar zu machen und die Sehnsucht nach Weite, Natur und Abenteuer auf einem neuen Level zu ermöglichen.

Unsere Mission ist erfolgreich, wenn du den Trip nie wieder vergisst, abenteuerreiche Geschichten erzählen kannst, vom Alltag ausgeruht bist und am liebsten direkt wieder loswollen würdest. Bisherige Missions-Erfolgsquote: 100%! 🙂

Huskytour-FAQ

Folgende Fragen rund um die Hundeschlittentour möchten wir dir gerne beantworten.

Muss ich mich für die Teilnahme an einer Hundeschlittentour gut mit Hunden auskennen?

Nein. Du brauchst für diese Hundeschlittentour keine Erfahrungen im Umgang mit Hunden. Die knuddeligen Fellbälle sind verschmust und du darfst während der Tour gerne helfen, daher solltest du keinen Sprung hinter die nächste Tanne machen, wenn sich dir ein Hund nähert. Mit Hunden oder Schlittenhunden und Huskys im Speziellen auskennen musst du dich in keinem Fall.

Brauche ich Erfahrung für eine mehrtägige Hundeschlittentouren?

Nein. Du bist zu keiner Zeit "unsicher". Jeder Punkt der Routen ist innerhalb weniger Stunden von der Farm mit dem Schneemobil erreichbar, besondere Outdoor-Erfahrung brauchst du nicht. Du brauchst keine Erfahrungen in "Bushcrafting", "Outdoor-Touren" oder gar dem Führen von Hunden und Hundeschlitten.

Wie viele Hunde/Menschen gibt es pro Schlitten?

Jeder Gast hat seinen eigenen Schlitten mit vier bis sechs Hunden. Dabei gibt es zwei Leithunde (vorne) und zwei weitere Zugtiere (zweite, ggf. dritte Reihe). Es können auch weitere Tiere eingespannt werden, welche zur besseren Belastungssteuerung der Hunde unter den Schlitten gewechselt werden können.

Muss ich mich für die Fahrt auf dem Hundeschlitten besonders vorbereiten?

Nein. Das einzige, was du mitbringen solltest, ist ein offenes Herz für die Gütigkeit der Tiere, warme Anziehsachen und eine Stirnlampe.

 

Muss ich bestimmte (körperliche/mentale) Voraussetzungen für eine Huskytour erfüllen?

Du solltest über mehrere Stunden stehen können. Alle Schlitten benötigen minimalen Körpereinsatz in den Kurven, bei Strecke bergauf sollten die Hunde durch leichtes Anschieben unterstützt werden. In allen Fällen ist das Fitnesslevel "Büro" vollkommen ausreichend.

Gäste müssen mindestens 16 Jahre alt sein, um an einer Tour teilnehmen zu dürfen. Ausnahmen können wir leider nicht machen.

Wo wird bei der mehrtägigen Hundeschlittentour übernachtet?

Die Tour besteht aus zwei Nächten in der familiären Husky-Lodge im Doppelzimmer mit einem Bad - hier startet und ended die Tour.

Du fährst mit deinem Hundeschlitten durch die Wildnis, dort machst du zwei "Abenteuer-Wildnisübernachtungen", welche im Zelt (mit Ofen) oder einer Wildnishütte (mit Kamin) verbracht werden.

Fließend Wasser und Strom gibt es hier nicht. Die Gruppe kann sich aufteilen, die Möglichkeit für ein eigenes Zimmer besteht im Outdoorcamp nicht.

Wie fährt man einen Hundeschlitten?

Je nach Witterungsverhältnissen stellt ihr während der Tour mit dem Guide zusammen eure Strecke zusammen. Diese Strecken und "Wegpunkte" sind den Leithunden der Gespanne bekannt.

Du als Gast stehst hinten auf dem Hundeschlitten, im Schlitten vorne befindet sich das Essen für die Tour, Feuerholz für unterwegs, dein Gepäck und Equipment.

Die Leithunde laufen "automatisch", Laute zum Lenken sind "hee" und "hoo". Gebremst wird mit einer Art Metalhacke, welche du mit dem Fuß in den Boden drückst. Das alles hast du nach wenigen Minuten auf dem Schlitten raus.

 

Bin ich alleine oder zu zweit auf dem Schlitten? Kann ich mit meinem Partner zusammen fahren?

Jeder Gast hat seinen eigenen Schlitten mit eigenem Gespann.

Am ersten Tag gibt es eine Tagestour mit Proberunde, um das Erlebnis voll zu genießen würden wir dich bitten, diese Proberunde auch alleine zu fahren. Sollte das Führen des eigenen Gespanns nichts für dich sein, sprich bitte deinen Guide vor Ort an, die Farm hat auch Schlitten zur Doppelbesetzung, wo ein Abwechseln oder Zusammen-Fahren möglich ist.
 

Werde ich die Huskys in meinem Team gut kennenlernen und was muss ich helfen?

Die Verbindung zu deinem Team ist unglaublich, du und dein Team sind eins, ihr stützt und unterstützt euch gegenseitig.

Helfen musst du nie, jede Aufgabe, die du abnimmst, ist freiwillig. Das kann das Füttern sein, der Pfötchen-Check oder das Einspannen der Hunde. Der Guide freut sich über jede Hilfe, die Entscheidung es nur mal auszuprobieren, dauerhaft zu machen oder nicht machen zu wollen bleibt dir jederzeit selber überlassen.

Kann ich auch eigene Hunde mitbringen?

Aufgrund des Stresses für dein Tier auf dem Flug nach Kiruna und des Rudelverhaltens der Tiere vor Ort ist das auf keinen Fall möglich.

 

Wie sicher ist eine Huskytour?

Die Tour ist sicher. Die Hunde sind gut ausgebildet, der Musher ("Hundeschlittenführer") hat jahrelange Erfahrungen.

Du fährst mit einem Hundeschlitten durch die Wildnis, es können extreme Wettersituationen auftreten, die Natur ist der Lebensraum von Elchen, Rentieren und Polarfüchsen. Die Sicherheit der Gäste steht immer an erster Stelle, es ist und bleibt aber eine Reise mit erhöhtem Risiko.
 

Wie kalt wird es in Lappland?

In der Wintersaison (November bis März) schwanken die Temperaturen in Lappland tagsüber zwischen -3 °C und -10 °C. Nachts zwischen -8 °C und -20 °C.

Im Extrem und bei Kältetrögen, welche polare Luft einfließen lassen, können in Ausnahmefällen nachts Temperaturen von -25 °C bis -35° C gemessen werden.

Was ist ein "Musher"?

"Musher" ist die Bezeichnung für denjenigen, der einen Hundeschlitten führt. Dieser steht hinten auf dem Schlitten, bremst und gibt die Kommandos zum Lenken. Du selbst wirst auf dieser Tour zum Musher und führst deine eigenen Huskys durch Lappland.

Wo startet und endet die Huskytour?

Die Huskytour startet und endet auf der Huskyfarm nördlich von Kiruna.

Du wirst von uns am Flughafen in Kiruna abgeholt und zur Huskyfarm gebracht, der Transfer dauert etwa 20 Minuten.

Nach der Huskytour bringen wir dich von der Farm zurück zum Flughafen oder zu einer Anschlussbuchung in Kiruna (z.B. dem Eishotel oder der Rentierfarm).

Deine Frage ist noch offen? Schreibe uns gerne!

Du erhältst im Falle einer Buchung von uns eine Packliste, damit du nichts vergisst.

Nach oben scrollen